ROADBOOK DER ETAPPE 11

Panorama-Karte

Ortho-Karte

WEGBESCHREIBUNG

HINTERSTODER - NATIONALPARKRAST/BAHNHOF HINTERSTODER

Ausgangspunkt der letzten Etappe ist das Tourismusbüro Hinterstoder (Alpineum), von wo man zunächst durch den Ortsbereich von Hinterstoder wandert. Bei der Tennishalle wechselt man anschließend auf den Flötzersteig. Schon nach kurzer Zeit erreicht man die Abzweigung zur Kreidehöhle.

Entlang der Steyr führt der Fußweg zum mächtigen Wasserfall, dem Stromboding. Weiter flussabwärts verlässt der Kalkalpenweg das Ufer der Steyr und navigiert Sie oberhalb über Wiesen und einer Dorfstraße zur Flötzerstubn. Dies ist wiederum eine gemütliche Einkehrmöglichkeit zur Rast oder zur Stärkung.

Durch den Salmeranger führt der Weg wieder zurück zur Steyr, die den Wanderer bis zur Steyrbrücke begleitet. An der Steyrbrücke angekommen, gibt es nicht nur einen Gasthof, sondern auch Europas einzigartiges Wilderermuseum.

Bereits nach kurzer Zeit erreicht man den Bahnhof Hinterstoder sowie die "Nationalparkrast" (Autobahnraststation an der A9).


ALMEN UND HÜTTEN

FLÖTZERSTUBE

Öffnungszeiten 2008: 1. Mai - Ende Oktober, November - April auf Anfrage

Montag Ruhetag
Jause den ganzen Tag
Seehöhe: 582 m
Zimmer/Betten: 6 Betten + Zusatzbett möglich
Telefon: +43 (0)7564/5325


NATIONALPARKRAST

Öffnunszeiten 2008: 24 Stunden geöffnet

KEIN Ruhetag
Seehöhe: 510 m
KEINE Übernachtungsmöglichkeit
Telefon: +43 (0)7565/313-10


Großansicht Panoramakarte:

Eckdaten:

Ausgangspunkt: Alpineum Hinterstoder
Zielpunkt: Bahnhof Hinterstoder
Gehzeit: 3:00 Std.
Tourlänge: 12,60 km
Höhendifferenz Aufstieg: 60 m
Höhendifferenz Abstieg: 150 m

Schwierigkeit: •••

Begehbar in folgenden Monaten:

April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober

Ausrüstung:

Wanderschuhe, feste Schuhe

Wegbeschaffenheit:

Asphalt, Schotter

Besonderheiten:

Alpineum, Flötzersteig, Kreidehöhle, Stromboding, Wilderermuseum

Weitere Literatur:

WK 5501

HÖHENPROFIL

Wetter Windischgarsten: