ETAPPE 2: ENNSERHÜTTE - ANLAUFALM


ANLAUFALM

Bewirtschaftet: 1. Mai bis 31. Oktober
Seehöhe: 982 m
Schlafplätze: 17 Personen/Lager

mehr Informationen >>

GSCHWENDTALM

Bewirtschaftet: Mai bis Oktober
Seehöhe: 954 m
Schlafplätze: 20 Personen/Lager

mehr Informationen >>

ENNSERHÜTTE

Bewirtschaftet: 1. Mai bis Ende Oktober täglich
Seehöhe: 1.293 m
Schlafplätze: 9 Betten / 30 Lager

mehr Informationen >>

Panorama-Karte

PanoEtappe02-500px Ennser Hütte E02 ID:41Gschwendtalm E02 ID:42Anlaufalm E02 ID:43

Ortho-Karte

ENNSER HÜTTE - ANLAUFALM

Von der Ennserhütte führt der Weg am Danzersteig mit einem etwas steileren Abstieg in Serpentinen auf einem kleinen Waldweg und geht gemütlich über die Blaulucke bis unterhalb des Gamssteinköpfl.

Nach einem kurzen Steilstück geht es zum ersten eindrucksvollen Aussichtsgipfel, dem Gamssteinköpfl (Seehöhe 1.278 Meter) und führt dann am Bergrücken ein paar Gehminuten zum Gamsstein (1.275 Meter) — mit einem herrlichen Blick auf den Nationalpark Kalkalpen mit dem Reichraminger Hintergebirge und Sengsengebirge, den Ennstaler Alpen, Haller Mauern auf der einen Seite und bis ins Mühl- und Waldviertel auf der anderen Seite.

Über eine Almweide geht es abwärts zu einer Jagdhütte, dann durch den Wald und wieder über die Almweide zur Gschwendtalm (954 m), einer kleinen, idyllisch gelegenen Alm aus dem 18. Jahrhundert. Von der Gschwendtalm geht es weiter über einen Waldweg und die Forststraße nach Brunnbach (Zufahrts- und Parkmöglichkeit für PKW).

Von Brunnbach verläuft der Weg sehr abwechslungsreich über die Kronsteineralm (verfallen) in unterschiedlicher Steigung bergauf über Rauchgraben und Ortbauernalm (Jagdhütte) hinauf zum kleinen Abstecher zum Gipfel des Hochkogels (1.157 Meter) mit herrlichem Ausblick auf den Nationalpark Kalkalpen, die Haller Mauern, die Gesäuseberge und das Tote Gebirge. Von dort ist es nicht mehr weit zum Etappenziel Anlaufalm (982 m).


VARIANTE

Diese Variante führt in eines der Herzstücke des Nationalpark Kalkalpen, die Große Schlucht über den Hochschlachtbach. Dieser Abschnitt ist landschaftlich besonders reizvoll ...

mehr Infos >>


WICHTIGE ÖFFNUNGSZEITEN UND FAKTEN:

Ennser Hütte

  • Öffnungszeiten: Sommer: Mai, Juni und Oktober Montag Ruhetag
    Juli bis September durchgehend geöffnet, Winter: November bis April - Freitag bis Sonntag und durchgehend in den Weihnachts- und Osterferien

  • Seehöhe: 1.293 Meter
  • Schlafplätze:Zimmerlager mit je 7 und 8 Schlafplätzen, Matratzenlager mit 22 Schlafplätzen
  • Telefon: +43 (0)664 4430141
  • Internet: www.ennser-huette.at

Gschwendtalm

  • Bewirtschaftet von: Mai bis Oktober
  • Seehöhe: 954 m
  • Schlafplätze: 20 Personen, Lager
  • Telefon: +43 (0) 680/ 1143142

Anlaufalm

  • Bewirtschaftet von: 1. Mai bis 31. Oktober (Mai und Oktober Montag Ruhetag, Juni bis September durchgehend geöffnet)
  • Seehöhe: 982 m
  • Schlafplätze: 17 Personen, Lager
  • Telefon: +43 (0)676/335 12 77

Großansicht Panoramakarte:

Eckdaten:

Ausgangspunkt: Ennser Hütte
Zielpunkt: Anlaufalm
Gehzeit: 6:30 Std.
Tourlänge: 17,20 km
Höhendifferenz Aufstieg: 850 m
Höhendifferenz Abstieg: 1.120 m

Schwierigkeit: •••

Begehbar in folgenden Monaten:

Mai, Juni, Juli, August, September

Ausrüstung:

Wanderschuhe, feste Schuhe

Wegbeschaffenheit:

Asphalt, Wald

Besonderheiten:

Thema Kulturlandschaft, Ennser Hütte, Anlaufalm

Weitere Literatur:

WK 051c


GPS Tracks downloaden

> Gesamtverlauf
> Etappe 2


Thema Kulturlandschaft

Entstehung und Entwicklung von Kulturlandschaft: Naturraum, Fauna und Flora, menschliche Einflüsse sowie die resultierenden Wechselwirkungen.
los gehts >>


Wetter Windischgarsten:

Pflanzen auf der Etappe