ETAPPE 5: WINDISCHGARSTEN - GOWILALM


GOWILALM

Bewirtschaftet: Juni bis 31. Oktober täglich
Seehöhe: 1.375 m
Schlafplätze: 3 Betten / 28 Lager

mehr Informationen >>

HOTEL HUTTERSBERG in Windischgarsten

mehr Information >>

FERIENHOF GRESSENBAUER in Windischgarsten

mehr Information >>

GEOPARK

Der Geologische Lehrpfad selbst besteht aus 10 Stationen mit insgesamt 40 Objekten. Sie vermitteln ein gut verständliches Bild von den 10 wichtigsten Etappen der Gebirgsbildung der Alpen und zeigen die wichtigsten Gesteinsarten im Raum von Windischgarsten.

mehr Information >>

VILLA SONNWEND in Windischgarsten

mehr Information >>

PANORAMATURM

Der Wurbauerkogelist der Haus- und Erlebnisberg von Windischgarsten. Mit dem Sessellift kommen Panoramaturm-Besucher bequem bis zum Gipfel.

mehr Informationen >>

WURBAUERKOGEL

Der Wurbauerkogelist der Haus- und Erlebnisberg von Windischgarsten. Mit dem Sessellift kommen Wanderer, Sommerrodelbahn-Fahrer, Panoramaturm-Besucher oder sogar Downhillbikerbequem bis zum Gipfel.

mehr Informationen >>

Panorama-Karte

PanoEtappe05-500px Wurbauerkogel E05 ID:53Panoramaturm E05 ID:54Villa Sonnwend E05 ID:55Geopark E05 ID:56Ferienhof Gressenbauer E05 ID:57Hotel Huttersberg E05 ID:58Gowilalm E05 ID:59

Ortho-Karte

WINDISCHGARSTEN - GOWILALM

Der Startpunkt der Etappe 5 ist Windischgarsten. Der Kalkalpenweg verläuft quer durch die Marktgemeinde Windischgarsten über den "Millionenweg" zum Geopark, wo geologische Besonderheiten der Region gezeigt werden.

Am Dambach entlang geht es über das Dörfl und das Café Sophie durch den Fraitgraben aufwärts zur Ramitscheder Mühle. Die Bankerl vor der Mühle laden zu einer Rast geradezu ein. Schnaufen Sie einmal kräftig durch und schon kann es wieder weitergehen. Nun geht es weiter aufwärts nach Oberweng zur Jausenstubn Singerskogel. Hier finden Sie auch den Barfußweg.

Der Anstieg zur Gowilalm verläuft abwechselnd über den alten Almweg und die Almzufahrt, einer geschotterten und teilweise ziemlich steilen Straße.

Hat man den steilen Anstieg hinter sich gebracht, ist man auch schon am Ziel angelangt. Die Gowilalm belohnt die Anstrengungen mit einem herrlichen Panorama und einer urigen und gemütlichen Almhütte. Kehren Sie ein und genießen Sie regionale Alm-Schmankerl.

WICHTIGE ÖFFNUNGSZEITEN UND FAKTEN:

Café-Pension Sophie

  • Öffnungszeiten: ganzjährig
  • Ruhetag: Montag
  • Küchenzeiten: ab 10:00
  • Seehöhe: 630 m
  • Schlafplätze: 24 Betten
  • Telefon: +43 (0)7562/5488
  • Mail:pension-sophie@aon.at

Ferienhof Singerskogel

  • Öffnungszeiten: ganzjährig
  • Ruhetag: Montag und Dienstag
  • Küchenzeiten: ganztägig
  • Seehöhe: 880 m
  • Schlafplätze: 14 (Zimmer und Ferienwohnung)
  • Telefon: +43 (0)7563/377
  • Mail:kreutzhuber@pptv.at

Gowilalm

  • Öffnungszeiten: bei Schönwetter ab Anfang Mai, Juni bis Ende Oktober durchgehend
    Küchenzeiten: ganztägig
  • Seehöhe: 1.375 m
  • Schlafplätze: 3 Betten, 28 Lager
  • Telefon: +43 (0)664/8923816

IHRE WANDERSPEZIALISTENBETRIEBE FÜR DIESE ETAPPE:

Großansicht Panoramakarte:

Eckdaten:

Ausgangspunkt: Windischgarsten
Zielpunkt: Gowilalm
Gehzeit: 4:00 Std.
Tourlänge: 11,90 km
Höhendifferenz Aufstieg: 800 m
Höhendifferenz Abstieg: 20 m

Schwierigkeit: •••

Begehbar in folgenden Monaten:

Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober

Ausrüstung:

Wanderschuhe, feste Schuhe

Wegbeschaffenheit:

Asphalt, Schotter, Wald, Wiese, Almboden

Besonderheiten:

"Millionenweg", Geopark, "Barfußweg", Gowilalm, herrliches Panorama, Thema Geologie

Weitere Literatur:

WK 5501


GPS-Tracks downloaden

> Gesamtverlauf
> Etappe 5


Thema Geologie

Geologie ist die Wissenschaft vom Aufbau, der Zusammensetzung und der Struktur der Erde, sowie ihren physikalischen Eigenschaften und ihrer Entwicklungsgeschichte.
los gehts >>


Wetter Windischgarsten:

Pflanzen auf der Etappe

Keine Nachrichten in dieser Ansicht.