ROADBOOK DER ETAPPE 5

Panorama-Karte

Ortho-Karte

WEGBESCHREIBUNG

WINDISCHGARSTEN - GOWILALM

Der Luftkurort Windischgarsten (602 m) liegt inmitten eines weiten, bergumsäumten Talbeckens, das zu den schönsten Beckenlandschaften im nordalpinen Raum zählt. Der Ort ist das touristische und wirtschaftliche Zentrum der Region Pyhrn-Priel. Windischgarsten beherbergt vielerlei sportliche Einrichtungen wie eine Golfanlage, Mountainbikerouten, 2 Tennisplätze plus Tennishalle, Reitverein, Kletterhalle im AV-Heim usw. Gut geführte Hotels und Gasthöfe laden zum Verweilen ein. Der berühmte Arkadenhof im ehemaligen Lechnerhaus und der Psalmenweg im Kirchenpark sind besondere Schmuckstücke.

Vom Marktplatz Windischgarsten gehen wir ein kurzes Stück ostwärts zur Straßengabelung Rosenau am Hengstpass bzw. Spital am Pyhrn (Frisiersalon Hödl). Wir folgen beim Wegweiser "Proviantweg" der Pfarrgasse aufwärts, vorbei am Pfarrheim zu einer weiteren Weggabelung. Das Schotterwegerl leitet uns am Rande des Abhanges oberhalb des Heimathauses (Museum) und des Freibades in den Landschaftspark (geologischer Lehrpfad bzw. geologische Besonderheiten dieser Region von Oberschulrat Stanzel).

Nun nehmen wir den gut angelegten Wanderweg in Bachnähe taleinwärts (Millionenweg = man durchschreitet Millionen Jahre Erdgeschichte) zum Sägewerk Pistlmühle. Hier geht es durch das Betriebsgelände bachaufwärts zum Gasthaus Schaffelmühle. Wir wandern nun rechts (Güterweg Bischofsberg) die staubfreie Straße aufwärts, vorbei am Café Sophie zur Straßengabelung (rechts ginge es zum Hotel Sperlhof). Nachdem wir den linken Straßenast benützt haben, wandern wir den staubfreien Güterweg östlich hinan zum Gehöft Hansl am Graben. Durch den Hof marschieren wir südlich aufwärts zum Wegweiser und links abwärts in den wasserdurchbrausten Talgrund des Fraitgraben. Hier nehmen wir den Forstweg in Bachnähe taleinwärts zur Ramitscheder Mühle. Weiter bachaufwärts gelangen wir zum Haus Stanglmühle (ehemalige Lodenstampfe) und die Straße aufwärts zur Dansbacher Kapelle.

Wir folgen der staubfreien Straße hinan bis zum Siedlungsgebiet (Straßengabelung nach Spital am Pyhrn zum Gasthof Schrofler bwz. Landhotel Oberwengerhof). Hier gehen wir links ein Stück ostwärts zur nächsten Straßenzweigung und rechts aufwärts zur Jausenstation Singerskogel. Die Straße führt uns nun ein Stück aufwärts, dann rechts (Parkplatz) auf Weg Nr. 616. Teils auf Almweg, teils Straßerl, einige Forstwege querend, wandern wir zuletzt steiler empor zur Gowilalmhütte mit Prachtblick auf den weiten Talraum des Garstnertales und die umliegende Bergwelt.


ALMEN UND HÜTTEN

GOWILALM

Bewirtschaftet: bei Schönwetter ab Anfang Mai, Juni bis Ende Oktober durchgehend

Seehöhe: 1.375 m
Küchenzeiten: ganztägig
Schlafplätze: 3 Betten / 28 Lager
Telefon: +43 (0)664/8923816


CAFE SOPHIE

Öffnungszeiten: ganzjährig

Küchenzeiten: ab 10.00 Uhr
Ruhetag: Montag
Seehöhe: 630 m
Telefon: +43 (0)7562/5488


JAUSENSTATION SINGERSKOGEL

Öffnungszeiten 2008: ganzjährig

Küchenzeiten: ganztägig
Ruhetag: Montag, Dienstag
Seehöhe: 880 m
Betten: 14 Betten
Telefon: +43 (0)7563/377


Großansicht Panoramakarte:

Eckdaten:

Ausgangspunkt: Windischgarsten
Zielpunkt: Gowilalm
Gehzeit: 4:00 Std.
Tourlänge: 11,90 km
Höhendifferenz Aufstieg: 800 m
Höhendifferenz Abstieg: 20 m

Schwierigkeit: •••

Begehbar in folgenden Monaten:

Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober

Ausrüstung:

Wanderschuhe, feste Schuhe

Wegbeschaffenheit:

Asphalt, Schotter, Wald, Wiese, Almboden

Besonderheiten:

"Millionenweg", Geopark, "Barfußweg", Gowilalm, herrliches Panorama, Thema Geologie

Weitere Literatur:

WK 5501

HÖHENPROFIL

Wetter Windischgarsten: