ROADBOOK DER ETAPPE 6

Panorama-Karte

Ortho-Karte

WEGBESCHREIBUNG

GOWILALM - SPITAL AM PYHRN

Von der Gowilalm (Weg Nr. 617, 618) quert man südöstlich auf dem Steig in den Schrofenhang hinein. Das mächtige Pyhrgasmassiv direkt vor Augen, wandert man hinab in den Holzeralmboden mit Hütte  (1.135 m, privat). Die Forststraße (Weg Nr. 618) führt westlich aufwärts, bis sie später südlich umschwenkt und zum Teil auf einem Traktorweg weiter aufwärts zur Hofalmhütte, 1.305 m, führt. Die Hofalmhütte liegt an der Westabdachung des Großer Pyhrgas.

Die Hofalmhütte, 1.305 m, gehört zur ÖAV-Sektion Spital am Pyhrn. Bewirtschaftet wird sie je nach Witterung von Mai bis Oktober. Sie ist Stützpunkt für die Besteigung des Großen Pyhrgas über den Normalweg 614.

Ab der Hofalmhütte ziehen wir südlich hinan zum Hofalmsattel auf 1.400 m. Nun führt der Weg Nr. 618 in meist östlicher Richtung durch Wald und Weidegelände am Südabhang des Großen Pyhrgas mit teils schönen Ausblicken Richtung Gesäuseberge, Bosruck usw. zum Rohrauerhaus am Pyhrgasgatterl.

Das Rohrauerhaus, 1.308 m, gehört zum TVN und liegt südlich des Großen Pyhrgas in den Haller Mauern zwischen Spital am Pyhrn und Hall bei Admont. Bewirtschaftet wird das Rohrauerhaus von Anfang Mai bis Ende Oktober.

Vom Rohrauerhaus geht es auf dem Weg Nr. 601 westlich abwärts und mit dem alten Weg, die Straßenkehren abkürzend, zur Bosruckhütte.

Die Bosruckhütte, 1.043 m, gehört zur ÖAV-Sektion Spital am Pyhrn. Bewirtschaftet wird sie von Anfang Mai bis Ende Oktober. Sie ist Ausgangspunkt für Touren zum Arlingsattel, Karleckrunde und den Wildfrauen-Klettersteig auf den Bosruck.

Weiter talabwärts kommt man am Parkplatz vorbei und bald darauf erwartet uns ein prächtiges Naturschauspiel, der Gang durch die wildromantische, wasserdurchtoste Dr. Vogelgesang Klamm (gebührenpflichtig!). Die Länge beträgt rund 1,5 km, und das Durchwandern der Klamm sollte kein  Bergwanderer versäumen. Unten geht man am Mauthäuschen vorbei und kommt bachabwärts an einem E-Werk und an den Häusern des Ortsteiles Grünau talauswärts, vorbei am Jugendparadies Lindenhof, ins Ortszentrum von Spital am Pyhrn.

 

>> ALPINVARIANTE Gowilalmhütte - Großer Pyhrgas

 


ALMEN UND HÜTTEN

GOWILALM

Bewirtschaftet: bei Schönwetter ab Anfang Mai, Juni bis Ende Oktober durchgehend

Seehöhe: 1.375 m
Küchenzeiten: ganztägig
Schlafplätze: 3 Betten / 28 Lager
Telefon: +43 (0)664/8923816


HOFALM

Bewirtschaftet: Mitte Mai bis Mitte Oktober

Seehöhe: 1.305 m
Schlafplätze: 7 Betten / 25 Lager
Telefon: +43 (0)664/6522307


ROHRAUERHAUS

Bewirtschaftet: Mai bis Oktober

Seehöhe: 1.354 m
Küchenzeiten: warme Küche von 11.00 bis 14.00 und 17.00 bis 19.00 Uhr
Schlafplätze: 12 Betten / 35 Lager
Telefon: +43 (0)7563/660


BOSRUCKHÜTTE

Bewirtschaftet: Anfang Mai bis Ende Oktober

Seehöhe: 1.036 m
Küchenzeiten: warme Küche von 11.00 bis 15.00 Uhr
Schlafplätze: 9 Betten / 32 Lager
Telefon: +43 (0)7563/666


Großansicht Panoramakarte:

Eckdaten:

Ausgangspunkt: Gowilalm
Zielpunkt: Spital am Pyhrn
Gehzeit: 5:00 Std.
Tourlänge: 14,50 km
Höhendifferenz Aufstieg: 460 m
Höhendifferenz Abstieg: 1.090 m

Schwierigkeit: •••

Begehbar in folgenden Monaten:

Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober

Ausrüstung:

Wanderschuhe, feste Schuhe

Wegbeschaffenheit:

Asphalt, Wald, Schotter, Almboden

Besonderheiten:

Gowilalm, Hofalm, Rohrauerhaus, Bosruckhütte, Dr. Vogelgesang-Klamm

Weitere Literatur:

WK 5501

HÖHENPROFIL

Wetter Windischgarsten: