THEMA: 2 MILLIONEN JAHRE IN 2 STUNDEN

Unsere Erde ist nun ca. 5 Milliarden Jahre alt. Die Alpen begannen sich vor rund 65 Millionen Jahren allmählich aufzufalten. Der Höhepunkt dieses Prozesses fand vor etwa 2 Millionen Jahren statt – das Hochgebirge der Alpen war entstanden.

Der Themenweg "2 Millionen Jahre in 2 Stunden" in der WurzeralmNaturErlebnisWelt macht die Veränderungen spannend erlebbar und greifbar.

ALMWIRTSCHAFT

Vor beinahe 2 Millionen Jahren besiedelte der Mensch Europa. Seit der Steinzeit sind die Aktivitäten der Neandertaler als Jäger auf der Wurzeralm nachweisbar.

In der Bronzezeit konnten Hirten erstmals bis zum Bergkessel (Filzmoosalm) vordringen, um Wald zu Weideflächen zu roden. Die uns heute geläufige Form der Almwirtschaft ist hier seit etwa 700 bis 800 Jahren nachweisbar.

NATUR- UND KULTURLANDSCHAFT

Bis in den Bereich der Wurzeralm waren in der letzen Eiszeit Gletscher vorgestoßen. Typisch für den Gebirgswald ist die klimabedingte Höhenstufengliederung, die auf relativ engem Raum eine große Vielfalt an Waldtypen ermöglicht. Natürliche Nadelwälder gepaart mit Bergmischwäldern und zahlreichen Alpenrosenfeldern markieren diese wild zerklüftete Naturlandschaft. Während bis zur Baumgrenze noch Latschenwälder und Zwergsträucher wachsen, überleben mit steigender Höhe immer weniger Pflanzenarten die harten Lebensbedingungen.

Die lange Schneedauer (kurze Aperzeit), starke Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht sowie Nord- und Südseite, strenge Winterfröste und Austrocknung ermöglichen nur mehr angepassten Spezialisten und Pionieren die Besiedelung über der Baumgrenze.

MOORE

Eine Besonderheit der Wurzeralm sind die großen Moorbereiche im Teichlboden. Entstanden aus einem verlandeten nacheiszeitlichen Schmelzwassersee, gelten das Obere und das Untere Filzmoos als die höchstgelegenen Hochmoore der Nördlichen Kalkalpen.

Während die gewölbten Hochmoore mit ihren nährstoffarmen Verhältnissen nur als Lebensraum hochspezialisierter Pflanzen- und Tierarten dienen, bieten sich Niedermoore mit ihrer hohen Artenvielfalt und den bunt blühenden Wiesen als Almweide an.

 

Eckdaten:

Ausgangspunkt: Spital am Pyhrn
Zielpunkt: Dümlerhütte
Gehzeit: 6:00 Std.
Tourlänge: 16,80 km
Höhendifferenz Aufstieg: 990 m
Höhendifferenz Abstieg: 180 m

Schwierigkeit: •••

Begehbar in folgenden Monaten:

Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober

Ausrüstung:

Wanderschuhe, feste Schuhe

Wegbeschaffenheit:

Asphalt, Wald, Wiese

Besonderheiten:

Gewässerlehrpfad, Themenweg "2 Millionen Jahre in 2 Stunden", Dümlerhütte, Wurzeralm

Weitere Literatur:

WK 5501

Großansicht Panoramakarte:

Wetter Windischgarsten: