ROADBOOK DER ETAPPE 9

Panorama-Karte

Ortho-Karte

WEGBESCHREIBUNG

ZELLERHÜTTE - EDTBAUERNALM

Von der Zellerhütte führt der Weg Nr. 201 abwärts, vorbei am Schafferteich, zur Mostschenke Binder. Weiter geht es zum Parkplatz Schafferteich, von wo aus der Weg Nr. 1 und 13 Sie wieder aufwärts zum Almgasthof Baumschlagerberg leitet.

Der Kalkalpenweg folgt jetzt dem Weg Nr. 11 zur urigen Almhütte des Steyrsbergerreith. Hier finden Sie eine weitere Einkehr- und Rastmöglichkeit mit Almspezialitäten vor. Entlang der Forststraße, welche auch als Mountainbikestrecke ausgewiesen ist, führt der Weg in geringen Steigungen bis zum Redlstein, wo es noch einmal ordentlich zur Sache geht.

Oben angelangt, erblicken Sie schon sehr bald die Almweiden der Hutterer Böden. Von hier aus ist es nicht mehr weit bis zum nächsten Etappenziel, die Edtbauernalm.

 

>> VARIANTE Zellerhütte - Warscheneck - Schrocken - Hutterer-Höss - Edtbauernalm


ALMEN UND HÜTTEN

ZELLERHÜTTE

Bewirtschaftet: Mai bis Ende Oktober durchgehend

Seehöhe: 1.575 m
Küchenzeiten: ganztägig
Schlafplätze: 8 Betten / 35 Lager
Telefon: +43 (0)664/4112717


ALMGASTHOF BAUMSCHLAGERBERG

Öffnungszeiten: ganzjährig geöffnet

Seehöhe: 1.200 m
Übernachtungsmöglichkeiten
Kinderspielplatz, Streichelzoo
Telefon: +43 (0)7564/8220


STEYRSBERGERREITH

Öffnungszeiten 2008: ab Pfingsten jedes Wochenende; Von Ende Juni bis Mitte September durchgehend.

Seehöhe: 1.200 m
KEINE Übernachtungsmöglichkeiten
Telefon: +43 (0)7564/5032


EDTBAUERNALM

In den Sommermonaten ist Donnerstag bis Sonntag von 10.00 – 16.30 geöffnet.

Seehöhe: 1.423 m

Schlafplätze: 25 Betten
Telefon: +43 (0) 664/1388794 oder (0) 7564/54953


Großansicht Panoramakarte:

Eckdaten:

Ausgangspunkt: Zellerhütte
Zielpunkt: Edtbauernalm
Wegnummer: 201; 1; 13; 11
Gehzeit: 4:30 Std.
Tourlänge: 12,80 km
Höhendifferenz Aufstieg: 600 m
Höhendifferenz Abstieg: 810 m

Schwierigkeit: •••

Begehbar in folgenden Monaten:

Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober

Ausrüstung:

Wanderschuhe, feste Schuhe

Wegbeschaffenheit:

Almboden

Besonderheiten:

Zellerhütte, Schafferteich, Redlstein, Hutterer Böden

Weitere Literatur:

WK 5501

HÖHENPROFIL

Wetter Windischgarsten: