Panoramaturm am Wurbauerkogel
Sommerrodelbahn
Dr. Vogelgesang-Klamm
Felsbildermuseum in Spital am Pyhrn

SEHENSWERTES PYHRN-PRIEL

Sehenswertes Pyhrn-Priel im Wegverlauf des Kalkalpenweges

Die erste Sehenswürdigkeit der Region Pyhrn Priel, auf die der Kalkalpenweg in seiner 4. Etappe stößt, ist der Wurbauerkogel mit dem Panoramaturm, der eine wunderbare Aussicht auf die hiesige Bergwelt bietet. Mit der Sommerrodelbahn saust man hinunter nach Windischgarsten. Ist eine Fahrt nicht genug, so bringt der Sessellift die Wanderer rasch wieder nach oben. Der Alpine Coaster, der bei der Talstation des Sesselliftes beginnt, sollte ebenfalls probiert werden.

Die 5. Etappe führt am geologischen Lehrpfad und an der Ramitscheder Mühle vorbei. Während der 6. Etappe führt der Kalkalpenweg durch die Vogelgesang Klamm nach Spital am Pyhrn, wo das schöne Stift mit seiner Stiftskirche schon von weitem grüßt. Das Abschlussgitter der Stiftskirche wurde in der Lindermayer Schmiede, die zur Schauschmiede renoviert wurde, hergestellt.

Die Wurzeralm erlebt man während der 7. Etappe des Kalkalpenweges. Unterwegs von der Zellerhütte zur Edtbauernalm, 9. Etappe, kann im Schafferteich gebadet werden. Kurz bevor die 10. Etappe nach Hinterstoder führt, liegt der zauberhafte Schiederweiher. In Hinterstoder ist das Alpineum auf jeden Fall einen Besuch wert.

Auf der letzten, der 11. Etappe des schönen Weges führt der Flötzersteig am Strumboding Wasserfall vorbei und weiter bis zum Wilderermuseum und dem Klauser Stausee. Den Gleinkersee und den Pießling Ursprung mit dem Sensenwerk besucht man am besten von Windischgarsten aus. Neben den Naturschönheiten am Kalkalpenweg gibt es also auch noch viele andere kulturelle Attraktionen zu besuchen.


KONTAKT:
Pyhrn-Priel Tourismus GmbH
Informationsbüro Windischgarsten
Hauptstrasse 28
4850 Windischgarsten
Tel.: +43 (0)7562/5266-99
Fax: +43 (0)7562/5266-10
E-Mail: info@pyhrn-priel.net
Web: www.urlaubsregion-pyhrn-priel.at